Innenwege

Der Weg entsteht im Gehen

 

Referenzen

 

Auf Empfehlung meines Cousins, der als Arzt in Zürich arbeitet, sind wir zu Christine gekommen. Unser Sohn Anton besuchte damals die dritte Klasse der HTL Hochbau in Rankweil und klagte über Schwierigkeiten beim Umsetzen des Gelernten. Als ich sah, wie Christine mit ihm arbeitete, hatte ich Zweifel darüber, wie er das wohl annehmen würde. Im Anschluss an die Balance, wir waren gerade eben aus der Praxis hinausgegangen, meinte er begeistert: „Du, Mama, das ist kaum zu glauben“. Kaum zu glauben war danach auch, dass er in der verbleibenden Zeit in der HTL seine Kenntnisse und das Gelernte bei Prüfungen leicht umsetzen konnte. Vor der Matura wollte er noch einmal in den Genuss einer Balance bei Christine kommen. Ich staunte darüber, dass ein junger Kerl so viel Wert darauf legte, von ihr betreut zu werden. Daraufhin bestand er die Matura mit Bravour.

Natürlich wollte auch ich in den Genuss von Christines Fähigkeiten kommen. Ich war im Alter von 40 Jahren noch einmal schwanger geworden, 13 Jahre nach der Geburt unseres dritten Kindes. Auch ich ging mit viel Kraft und Mut aus der Balance bei Christine heraus. Unbeschreiblich, mit welcher Stärke und Leidenschaft ich in der Folge diese Schwangerschaft und Geburt durchgehen konnte. Unser viertes Kind Martin ist mittlerweile unser aller Sonnenschein und bereichert unser Leben.                                                                                             Wir danken dir Christine!

Im Herbst 2015 litt ich dann wieder einmal an einer Magenschleim-hautentzündung. Der behandelnde Arzt verschrieb mir Medikamente für 14 Tage und wollte mich anschließend zur Magenspiegelung ins Krankenhaus schicken. Ich hingegen beharrte darauf, noch einmal Medikamente zu bekommen und machte gleichzeitig einen Termin mit Christine aus, den ich auch kurzfristig bekam. Ich spürte schon während der Balance, wie ich loslassen konnte und mein Magen wieder zu arbeiten begann. Bereits tags darauf konnte ich die Medikamente weglassen. Hätte ich so eine Geschichte nur gehört, ich hätte sie wahrscheinlich kaum glauben können.

Christine, du bist für diese Welt wie ein von Gott gesandter Engel.           Zu dir dürfen wir immer wieder mit unseren kleinen und großen Wehwehchen kommen und Hilfe erfahren. Wir danken dir für alles. Mach so weiter!

(Sabine und Georg mit Anton, Josef, Lena und Martin)

 

 

 


 

Durch eine Nachbarin bin ich auf Christine aufmerksam geworden. Sie zu kontaktieren war eine meiner besten Ideen in den letzten Jahren. Da unsereTochter (11 Jahre) oft unter Angstzuständen litt und leidet, haben wir einen Termin vereinbart. Die liebenswerte und kompetente Art von Christine hat uns beide beeindruckt und überzeugt. Nach einigen Treffen hatte unsere Tochter bereits Erfolgserlebnisse und nach einigen Monaten ging es ihr wieder gut.

Wenn sie heute Probleme hat, die ein Arzt oder wir Eltern nicht lösen können, dann will sie selber wieder zu Christine. Für mich der beste Beweis, dass Christine die richtige Person ist. Denn Kinder lehnen auch Behandlungen oft auf Grund der Menschen ab, die sie behandeln.

Durch unsere Tochter inspiriert, habe auch ich Christines Hilfe in Anspruch genommen. Sie hat  mir bei der Aufarbeitung meine Probleme geholfen. Manchmal lässt der sichtbare Erfolg einige Zeit auf sich warten, aber ein anderes Mal wird man wie vom Blitz getroffen.

(Eine Mutter, 49 Jahre)


 


 

Wenn unser knapp 3-jähriger Sohn reden könnte, würde er wohl annähernd Folgendes sagen: Bei Christine fühl' ich mich einfach wohl; dort kann ich so sein wie ich bin. Super ist, dass sie jedes Mal genau das Richtige mit mir tut - das schafft sonst kaum jemand; sie kann mit meiner besonderen Wahrnehmung was anfangen - das ist ein Hit. Toll ist, dass sie meiner Mama meist ein paar Ideen für mich mit nachhause gibt - das mag ich!

(Aaron S., 3 Jahre) 

Und ich kann sagen: Wenn ich in meinem Leben, mit meiner Gesundheit, meiner Psyche anstehe - völlig ratlos bin, keine Idee für mich mehr habe, gönne ich mir eine kinesiologische Balance bei Christine. Jedes Mal bin ich auf's Neue fasziniert mit welch' einem Schatz in mir ich dann nachhause komme. Durch Christines Balancen werden mir neue Sichtweisen und Anknüpfungspunkte eröffnet; tiefe innere Belastung wird gelockert, in Bewegung gebracht und aufgelöst. Eine wundervolle sanfte, äußerst wirkungsvolle Methode. Danke Dir, Christine!   

(Katharina S., 35 Jahre)

 


Die Bekanntschaft mit Christine habe ich schon vor längerem gemacht. Ich empfand und empfinde Christine heute noch als sehr angenehme, sensible und feinfühlige Gesprächspartnerin. Dass sie mir aber mittels Kinesiologie (eigentlich überhaupt nicht mein Thema) aus einer meiner schwersten und belastendsten Zeiten helfen würde, war für mich damals noch nicht sichtbar.

Vor über 2 Jahren war ich mit unserem Sohn schwanger und hatte ab der 27. Woche Wehen, die beinahe zur Geburt geführt hätten. Die darauf folgende Zeit war geprägt von viel Medizin und Medikamenten, ich fühlte mich wie ein fremdgesteuerter Mensch. Der Besuch bei Christine hat mir mein Selbstvertrauen wieder gegeben, dass ich Entscheidungen “aus meinem Bauch für meinen Bauch” treffen kann. Von diesem Tag an ging es wieder aufwärts – mit mir, mit meinem Sohn und mit meinem wiedergefundenen “Bauchgefühl”. Ich weiß heute nicht, wie ich diese bangen Wochen ohne Christine überstanden hätte. Auch in den folgenden Monaten half sie mir mit meinem “Rucksack an Gefühlen” umzugehen. Vielen Dank, Christine, für deine Hilfe und deine Unterstützung!

(Silke M., 40 Jahre) 

 

 

Christine und ich haben uns 2012 während einer Ausbildung kennen gelernt und ich habe schon damals gespürt, dass sie eine ganz besondere Person mit einem guten Gespür für das Wesentliche ist. Mir war klar, dass ich auch von Tirol nach Vorarlberg fahren werde, wenn ich sie einmal brauche. 
Jetzt war es soweit: eine hocheitrige, akute Mittelohrentzündung mit diagnostizierter Innenohrschädigung und einseitigem Hörverlust haben mich in totale Panik versetzt.  Ich musste Cortison und Antibiotika schlucken und fühlte mich sehr schwach und krank. Sofort setzte ich mich in den Zug und fuhr zu Christine. Schon nach der ersten, sehr intensiven Behandlung ist es mir um Welten besser gegangen und das Ohr fühlte sich plötzlich "viel leichter" an. Der Schmerz ließ nach und ich konnte endlich wieder einmal durchschlafen. Ich konnte es kaum glauben! Von Tag zu Tag ging es aufwärts und schon nach 1 Woche kam mein Hörvermögen zurück. Auch die beiden Trommelfellschnitte heilten innerhalb 1 Woche zu, worüber auch mein HNO Arzt sehr erstaunt war.
Heute hatten wir eine wunderbare Abschlussbehandlung, wo mich Christine noch einmal "ins Lot" gebracht und alle Medikamente ausgeleitet hat.
Ich möchte mich bei Christine ganz herzlich bedanken und bin sehr froh, dass wir uns kennen!

(Gitti S., 39 Jahre, Innsbruck)